Schulgemeinschaftstage Kl. 6 2017

Im September 2017 verbrachte die Klasse 6 drei Schulgemeinschaftstage in der Historisch-Ökologischen-Bildungsstätte in Papenburg.
Angeleitet von zwei engagierten Teamerinnen wurden in Teamarbeit die unterschiedlichsten Aufgaben bewältigt:

Eine Eierflugmaschine wurde gebaut, mit der rohe Eier aus 2,50m Höhe unbeschadet zu Boden segelten.
Ein Stift musste möglichst weit entfernt einer Grenzlinie abgestellt werden, ohne dass die Teammitglieder die Grenze überschritten bzw sich im Zielgebiet abstützten.
Schweigend mussten sich die Schüler, stehend auf den Stühlen, nach dem Geburtsdatum aufstellen. Wurde der Boden berührt oder gesprochen, mussten alle von vorne beginnen.
24 Schüler sollten gleichzeitig unter dem Seilschlag durchlaufen.
Auf dem Niedrig-Seil-Parcours galt es, alle Schüler ins Ziel zu bringen, ebenfalls ohne Bodenkontakt. Hilfe durfte ebenfalls nur ohne Bodenkontakt gegeben werden.
Zum Abschluss wurde auf Getränkekisten ein „reißender, Säure vergifteter Fluss“ überquert. Versteht sich von selbst, dass kein Schüler in den Fluss fallen durfte. Dabei gab es für 24 Schüler nur 13 Kisten. Hin und wieder wurde eine nicht ordnungsgemäß gesicherte Kiste jedoch „von der Strömung“ weggerissen.
Immer wieder galt es, Fehlschläge zu überwinden, Frustration zu ertragen, sich neu zu motivieren. Schließlich konnten ALLE Aufgaben erfolgreich abgeschlossen werden. Die Teamarbeit wurde mit jeder Aufgabe besser, die Klasse als Team gestärkt, gegenseitige Hilfe gleichermaßen von Jungen und Mädchen praktiziert.
Viel hat die Klasse in diesen Tagen über sich selbst gelernt, nun gilt es, mit diesen Ergebnissen in der Schule weiterzuarbeiten.