Projekt “Kochschule” Kl. 8 (2018)

KOCHSCHULE: Ernährungswissen in Theorie und Praxis
Welche Nährstoffe liefern Obst und Gemüse? Wie wird es angebaut und was lässt sich aus Obst und Gemüse? Wie wird es angebaut und was lässt sich aus Obst und
Gemüse zubereiten? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen Schülerinnen und
Schüler der 8. Klassenstufe in der BKK Mobil Oil KOCHSCHULE auf den Grund.
Unter Anleitung von Ernährungswissenschaftlern und Köchen lernen die Kinder
gesunde Lebensmittel kennen, erfahren, was eine ausgewogene Ernährung ausmacht
und setzen beim gemeinsamen Kochen das theoretisch Erlernte in die Praxis um.
Eine ausgewogene Ernährung in jungen Jahren ist eine wichtige Voraussetzung für eine
gesunde Entwicklung sowie für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Was Kinder
unter gesunder Ernährung verstehen, wie viel und was sie essen, welche
Geschmacksvorlieben und -abneigungen sie entwickeln, wird dabei entscheidend von der
Familie und dem sozialen Umfeld beeinflusst und geprägt. Immer mehr Schulen integrieren
deshalb die Themen Ernährungserziehung und -bildung in den Unterrichtsalltag mit dem Ziel, das Ernährungswissen und -verhalten von Kindern und Jugendlichen positiv zu beeinflussen.
Unterstützung bei der Umsetzung erhalten weiterführende Schulen ab sofort durch das
Projekt KOCHSCHULE der BKK Mobil Oil.
In Kooperation mit den Ernährungsexperten des ESG, Institut für Ernährung, Sport und
Gesundheitsmanagement GmbH sowie der Initiative „KOCHEN macht Schule“ vermittelt die
KOCHSCHULE den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines ganztägigen Projekttages
die Grundlagen gesunder Ernährung. Unter dem Motto „Bunte Vielfalt“ stehen dabei die
Themen Obst und Gemüse im Fokus – vermittelt werden Inhalte aus den Themenfeldern
Lebensmittelherkunft und -zubereitung sowie Zusammenhänge zwischen Ernährung und
Gesundheit. Beim gemeinsamen Kochen mit Profi-Köchen des Verbands der Köche
Deutschlands e.V. haben die Kinder anschließend die Gelegenheit, das neu gewonnene
Wissen in die Praxis umzusetzen.
„Die Erfahrungen zeigen, dass die Kinder deutlich mehr Spaß am Thema gesunder
Ernährung haben und schneller lernen, wenn sie selbst kochen dürfen“, erklärt Ariane
Lieckfeldt, Referentin im Bereich Prävention- und Gesundheitsförderung der BKK Mobil Oil.
„Neben grundlegender hauswirtschaftlicher Fertig- und Fähigkeiten lernen die Schülerinnen
und Schüler dabei nicht nur viele Lebensmittel kennen, sondern erfahren auch, wie man sie
zubereiten und verwerten kann.“